Sie sind hier: Frauenlauf Mannheim > News 
Inhaltsbereich

Pressekonferenz zum 1. Frauenlauf Mannheim

Mannheim. Immer mehr Frauen schnüren die Joggingschuhe. Das zeigt sich auch bei den großen Laufveranstaltungen – hier boomen die Teilnehmerzahlen. Diesem Umstand trägt nun der erste Frauenlauf in Mannheim Rechnung. Unter dem Motto „Laufen, wie es uns gefällt“ wird am Freitag, 12. September 2014, ein Lauf-Spektakel seine Premiere feiern, dass ganz auf Frauen zugeschnitten und ausgerichtet ist. Bei diesem von engelhorn sports präsentierten Lauf ist eine Wegstrecke von sieben Kilometern zu absolvieren. „Wir glauben, dass diese speziell für Frauen konzipierte Veranstaltung auch in Mannheim sehr gut angenommen wird. Der Frauenlauf ist eine neue und spannende Facette, die unser Image als Sportstadt unterstreicht“, erklärt Lothar Quast, der Bürgermeister der Stadt Mannheim.

Zum Start ins Wochenende geht es um 18 Uhr am Hans-Reschke Ufer direkt auf Höhe der neuen Sportanlage des TSV 1846 Mannheim los. Von dort führt die flache und attraktive Strecke zunächst über die Kolpingstraße in den unteren Luisenpark. Nach einer großen Runde durch den Park geht es parallel zum Hans-Reschke Ufer dann über die Fußgängerbrücke in die Au. Nach einer kleinen Schleife durch das Neckarplatt steuern die Sportlerinnen zurück über die Brücke. Via Paul-Martin-Ufer und Josef-Bußjäger-Weg geht es in den schönen Luisenpark – auf direktem Weg zum Zieleinlauf wieder an das Hans-Reschke Ufer. Entlang der Strecke ist an den Verpflegungsstellen für die Läuferinnen bestens gesorgt – zusätzliche Motivation gibt es von einer Samba-Band. „Das Anmeldeverfahren für den Lauf ist schon im vollen Gange. Und es haben bereits über 500 Läuferinnen ihre Startzusage gegeben – was zu diesem Zeitpunkt eine recht hohe Zahl ist“, erklärt Ralf Niedermeier. Und der Geschäftsführer der ausrichtenden niedermeier+ Marketing PR Events GmbH muss es wissen. Seine Agentur veranstaltete und organisiert schon seit Jahren viele Läufe – unter anderem auch den Frauenlauf im saarländischen Saarlouis. „Ich denke, wir können in Mannheim bei der Premiere mit rund 1.500 Teilnehmerinnen rechnen“, sagt Niedermeier.
Das Spezielle an diesem Lauf ist unter anderem sein offener Charakter. Das Motto „Laufen, wie es uns gefällt“ spiegelt sich in vielen Facetten wider. So kann „frau“ laufen, walken oder mit den Nordic-Walking-Stöcken über die Strecke gehen. Alles ist möglich. Das Ganze kann mit oder ohne Zeitnahme geschehen – wie es beliebt. Ambitionierte Starterinnen werden sicher die Zeitmess-Chips in Anspruch nehmen. Dabei gibt es zwei Wertungsklassen: bis 39 Jahre und ab 40 Jahre. Während für die einen jede Sekunde zählt, lassen es die anderen eher ein bisschen bedächtiger 
angehen. Und auch an sie ist nachher bei der Siegerehrung gedacht. Hier wird nämlich nicht nur das schnellste Zweier-Team geehrt, sondern auch die größte Mannschaft insgesamt. Weiter wird die beste Familienleistung ausgezeichnet. Das sind Zweier-Teams, die sich zum Beispiel aus Oma und Enkelin, aus Mutter und Tochter oder aus Schwestern zusammensetzen können. Das Mindestalter zur Teilnahme am Lauf beträgt zwölf Jahre.
Nach dem Sport folgt dann der gemütliche Teil: So beginnt ab 18.30 Uhr auf der Sportanlage des TSV 1846 Mannheim die Party danach. Hier wartet ein buntes Programm mit vielen Mitmach-Angeboten, Live-Musik der Band „Tonsport“ und Cateringständen. Weiterhin ist an die Mütter gedacht: Damit sie sorglos auf die Laufstrecke gehen können, wird eine Kinderbetreuung angeboten. Und wenn die Männer auch nicht mitlaufen dürfen, als Fans sind natürlich herzlich willkommen. Für sie ist extra eine „Wartezone“ eingerichtet, die ganz ihrem Geschmack entspricht.
Die Anmeldung läuft bereits … Bis zum 29. August beträgt die Teilnahmegebühr 18 Euro ohne und 20 Euro mit Zeitmess-Chip. Nach diesem Stichtag ist eine Nachmeldung nur noch am 9. September 2014 und am Veranstaltungstag selbst möglich – die Staffelung beträgt dann 20 Euro und 22 Euro. An diesen beiden Tagen können auch die Startunterlagen abgeholt werden. Das geht zum einen am Dienstag, 9. September 2014, von 13 bis 20 Uhr bei engelhorn sports in Mannheim und zum anderen am 12. September ab 14 Uhr in der Nähe des Start-Ziel-Bereichs auf der TSV-Anlage. Im Preis enthalten sind ein Funktions-Shirt, ein Überraschungspaket, die Strecken- und Zielverpflegung sowie ein Warm-up mit dem TSV 1846 Mannheim. Mit seiner Teilnahme tut man nicht nur sich, sondern auch anderen etwas Gutes. Pro Läuferin wird ein Euro an karitative Einrichtungen in der Region gespendet. Es besteht auch die Möglichkeit, einen zusätzlichen Geldbetrag beizusteuern. Als Anerkennung bekommen diese Charity-Läuferinnen eine gesonderte Startnummer. 


Rechter Inhaltsbereich